Untertage-Beseitigung

SICHERHEIT
UNTER TAGE

WIR BIETEN

Untertage-Beseitigung: NACHSORGEFREI & LANGZEITSICHER

In den Untertage-Deponien sind Ihre Abfälle am besten aufgehoben. Eine bessere Lösung gibt es nicht. In abgebauten Grubenfeldern, in Tiefen von bis zu 800 Metern, bieten die natürlichen geologischen Gegebenheiten den sichersten Ort für gefährliche Substanzen. Wo sonst, wenn nicht hier?

Diese Abfälle und viele mehr nehmen wir an

Für gefährliche Abfälle sind die Untertage-Deponien die beste Wahl. Zu den stark belasteten Abfällen, die wir dort annehmen, zählen beispielsweise:

  • Gefährliche Faserabfälle
  • Galvanikrückstände
  • Härtesalzrückstände
  • Arsen-, cyanid- oder quecksilberhaltige Abfälle
  • Rückstände aus der Stahl- und Metallindustrie
  • Filtrationsrückstände
  • Kontaminierter Boden und Bauschutt
  • Eindampfungsrückstände
  • Filterstäube
Eindampfungsrückstände von Deponiesickerwässern, Filtrationsrückstände, Härtesalzrückstände

Die belasteten Substanzen werden in stillgelegten Abschnitten der Kalibergwerke deponiert, eingebettet in dicke Salzschichten weit unterhalb des Grundwasserspiegels. So sind Mensch und Umwelt auch zukünftig vor ihnen geschützt.

Geologische Faktoren als natürliche Barriere

Schematische Darstellung der Untertage-Deponie

Weg der Abfälle Infografik

So kommen Ihre Abfälle zu uns

Web der Abfälle: Ankunft in der Deponie Ankunft in der Deponie Weg der Abfälle: Annahmekontrolle Annahmekontrolle Weg der Abfälle: Transport zum Einlagerungsort Transport zum Einlagerungsort Weg der Abfälle: Deponierung Deponierung Weg der Abfälle: Organisation und Dokumentation Organisation und Dokumentation
Ankunft von Müll in der Deponie
Untertage-Beseitigung
Ankunft in der Deponie

Ihre Abfälle können in Fässern, Big-Bags oder Stahlblech-Containern verpackt sein. Sie erreichen die Untertage-Deponien der K+S per LKW oder mit der Bahn. In Zielitz ist auch die Entladung von Seecontainern möglich. In Herfa-Neurode nehmen wir auch staubförmige Abfälle an, die im Silo-LKW angeliefert werden. Sie werden vor Ort in Big-Bags verpackt.

Untertage-Beseitigung
Annahme und Kontrolle

Den hohen Sicherheitsstandards folgend findet bei der Annahme eine Kontrolle aller Angaben statt. Die Mitarbeiter vor Ort prüfen die Vollständigkeit der Begleitpapiere, Deklaration und Verpackung. Bevor die Abfälle unter Tage deponiert werden, wird eine Rückstellprobe für die Aufbewahrung entnommen.

Genaue Kontrolle des Abfalles
Abfallbehälter werden viele hundert Meter unter die Erde transportiert
Untertage-Beseitigung
Beförderung zum Einlagerungsort

Über einen Förderschacht werden die Abfälle viele hundert Meter unter die Erde transportiert. Unter Tage bringen Spezialfahrzeuge sie zu ihrem Einlagerungsort, der oft einige Kilometer vom Schacht entfernt liegt. Aus Gründen der Sicherheit werden unterschiedliche Stoffgruppen auch in unterschiedlichen Bereichen eingelagert.

Untertage-Beseitigung
Deponierung im Mehrbarrierensystem

An ihrem Bestimmungsort werden die Abfälle in Einlagerungskammern gestapelt. Bei der Deponierung wird das Mehrbarrierensystem verfolgt: Wenn eine Einlagerungskammer gefüllt ist, wird sie mit Mauern oder Salzwällen verschlossen.

Abfallbehälter werden in Einlagerungskammern gestapelt im Mehrbarrierensystem
Organisation und Dokumentation von jedem Abfall
Untertage-Beseitigung
Organisation und Dokumentation

In den Untertage-Deponien der K+S werden strikte Regeln verfolgt. Von jedem Abfall werden Einlagerungsort und -zeit sowie Menge und Beschaffenheit dokumentiert. Zusätzlich wird eine Rückstellprobe in dem Probenarchiv unter Tage gelagert. Somit ist jederzeit nachvollziehbar, wo welche Substanzen eingelagert wurden.

„Ihre Abfallart ist auf unserer Seite nicht genannt? Sprechen Sie uns an! Wir finden sicher auch eine individuelle Lösung für Sie!“

Jerry Steinbach | Key Account Manager

Buy now