NEUHOF-ELLERS

PROJEKT

Neuhof-Ellers

Das K+S Werk Neuhof-Ellers ist das südlichste Werk der K+S Minerals and Agriculture GmbH in Deutschland und zeichnet sich vor allem in der Herstellung von Düngemittelspezialitäten aus. Die Leitprodukte sind Korn-Kali® und ESTA® Kieserit gran. Mit seiner zentralen Lage hat der Standort einen großen Vorteil für die Versorgung der wichtigsten europäischen Agrarmärkte.

Das Werk Neuhof-Ellers ist einer der wichtigsten regionalen Arbeitgeber und sorgt durch die Produktion von Düngemittelspezialitäten für eine stabile Wertschöpfung.

Das Dickschichtverfahren im Werk Neuhof-Ellers

Am K+S Standort Neuhof-Ellers soll erstmalig eine große Kalirückstandshalde im Dickschichtverfahren abgedeckt werden. Hierbei werden Abdeckmaterialien in verschiedenen funktionalen Schichten eingebaut. Die Abdeckung erfolgt vom Fuß der Halde aus und wird in Bermenbauweise fortgeführt. Bereits fertige Abschnitte können begrünt werden, sodass die Halde Schritt für Schritt grün wird und sich neue Biotope entwickeln können.

Dickschichtverfahren und weiteren Abdeckverfahren

Vorteile und Chancen der Abdeckung

Mit der vorgesehenen begrünten Dickschichtabdeckung kann die Entstehung salzhaltiger Haldenwässer langfristig nahezu vollständig vermieden werden.

  • Die vorgesehene begrünte Dickschichtabdeckung reduziert die salzhaltigen Haldenwässer nachhaltig.
  • Mit einer Dickschichtabdeckung kann die Entstehung salzhaltiger Haldenwässer langfristig nahezu vollständig vermieden werden
  • Die Dickschichtabdeckung bietet die Option für einen möglichst langen Weiterbetrieb des Kaliwerks
  • Durch die Verwertung von Boden und Bauschutt werden wertvolle Deponiekapazitäten geschont
  • Die begrünte Halde wird sich in das Landschaftsbild einfügen
  • Auf dem begrünten Berg werden neue Biotope entstehen, die die regionale Artenvielfalt unterstützen
  • Die Einbindung von CO2 in die Abdeck- und Vegetationsschicht bietet zudem einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz

Zeitplan

Mit der Abdeckung der Rückstandshalde des Werkes Neuhof-Ellers soll frühestens Ende 2027 begonnen werden. Bis dahin sind umfangreiche Prüf- und Genehmigungsverfahren zu durchlaufen. Antragsunterlagen sollen Mitte 2024 eingereicht werden.

Die Abdeckung der gesamten Halde wird sich über mehrere Jahrzehnte erstrecken.

Für aktuelle Informationen und mehr Details besuchen Sie die Seite zum Projekt „Dickschichtabdeckung der Halde Neuhof-Ellers“ der K+S Gruppe.

„Sie interessieren sich für technische Details zum Abdeckungsverfahren im Werk Neuhof-Ellers? Sprechen Sie uns an, wir sind gerne für Sie da!“

Dr. Arne Schmeisky | Mitarbeiter Projektentwicklung Haldenabdeckung

Dr. Arne Schmeisky | Ansprechpartner für Haldenabdeckungen
Buy now